Standskulpturen

Mit ihren mannshohen Standskulpturen schafft die Malerin und Bildhauerin darüber hinaus einzigartige Kunstwerke beherrscht vom Material Erde und mit ritueller Ausstrahlungskraft, die durch ihre spirituelle Anmutung auf besondere Weise eine Verbindung zwischen Diesseits und Jenseits herstellen.

Insgesamt beschäftigt sich Michelle Nze in ihren Arbeiten mit dem Zyklus aus Geburt, Leben und Tod. Sie stellt dabei auch eine Beziehung zwischen unserer Welt und der metaphysischen Welt unserer Ahnen her, welche uns Kraft verleihen, uns Rat erteilen und Trost spenden und denen wir unbedingten Respekt schulden.

Das Thema der Skulpturen ist: THE FOREST (nach der Fang-Kultur inspiriert)

Die Fang sind eine ethnische Gruppe in Zentralafrika, die hauptsächlich in Gabun, Kamerun und in Äquatorial-Guinea leben. Bekannt sind die Fang für ihre Kunst, vor allem für Schnitzereien. Die Kunst der Fang heute ist auf dem internationalen Kunstmarkt sehr gesucht.